Der Treffpunkt in der Heimstättenstraße

Der Treffpunkt in der Heimstättenstraße

Ein Platz, an dem man sich trifft

Ein Platz, an dem man sich trifft

Bildung, Kultur, Gemeinschaft und mehr ...

Bildung, Kultur, Gemeinschaft und mehr ...

Was steht hinter Fair Trade? Kurz gesagt: Ein Handel, der den Produzenten von Lebensmitteln und Waren überall auf der Welt ermöglicht, von ihrer Arbeit zu leben. So werden die Preise für Fair Trade Waren nicht nach Weltmarktpreisen kalkuliert, sondern nach den Bedürfnissen von Menschen und ihren Familien.

Fair Trade Kommunen haben sich der Förderung dieses gerechten Handels verpflichtet. Dafür müssen sie bestimmte Anforderungen erfüllen.

Fair Trade weltweit

Über 1.300 Fairtrade Towns gibt es bereits weltweit. Auch in Deutschland haben sich viele Städte, Gemeinden und Landkreise dieser Kampagne angeschlossen. München, Gröbenzell und Puchheim schmücken sich bereits mit dem Titel.

Initiator der Kampagne ist die gemeinnützige Organisation TransFair e.V.. Sie untertützt seit mehr als 20 Jahren benachteiligte Produzentengruppen in Entwicklungsländern darin, ihre Stellung zu stärken und selbstbestimmt von ihrer Arbeit leben zu können. Die unabhängige Organisation vergibt Fairtrade-Siegel für fair gehandelte Produkte und fördert das Bewusstsein für einen nachhaltigen Konsum.

Fair Trade Stadt Fürstenfeldbruck

Auch Fürstenfeldbruck ist Fair Trade Stadt. Doch die Auszeichnung ist kein abgeschlossenes Projekt, sondern ein lebendiger Prozess, der immer weiter fortgeführt werden soll. So geht es darum, fair gehandelte Produkte in immer mehr Geschäften und öffentlichen Einrichtungen einzuführen. Und immer mehr Menschen für das Thema zu begeistern.

Handeln Sie mit uns!

Weitere Infos unter: Fairtrade Deutschland

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen